BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Besser spät als nie :-D

Besser spät als nie :-D

Auch wenn das Konzert in der Färberei jetzt schon fast ganze zwei Wochen zurück liegt, will ich doch noch einen kleinen Review zu diesem gelungenem Abend verfassen.

Olli nach dem Duschen? Fast zehn Monate hat es jetzt gedauert bis ich diese wirklich klasse Bon Jovi Tribute Band ein zweites mal sehen konnte. Aber das Warten hat sich mehr als gelohnt ;-) Es ist später Nachtmittag als ich in Siegen mit meiner Freundin in Richtung Wuppertal aufbreche. Schnell einen Blick auf das Ticket geworfen und die Anschrift ins Navi getippt und schon kann es endlich losgehen. Bis nach Wuppertal sind wir dann auch relativ gut und schnell gekommen, danach wurde es ein wenig komplizierter. Das Navi hat es etwas zu gut mit uns gemeint und uns eine kleine Stadtrundfahrt durch Wuppertal geschenkt, denn erst im dritten Anlauf hat es dann die richtige Straße gefunden.

Egal, Hauptsache angekommen. Nach einer kleinen Stärkung haben wir dann draußen vor der Färberei noch auf den Rest unsre kleinen Truppe gewartet und dann gegen viertel nach Acht endlich die Räumlichkeiten zu betreten. Klein, aber fein kann man da nur sagen. So ne kleinere Location hat irgendwie ihren ganz besonderen Charme.

Willer war für diesen Abend der Support und ich muss sagen hat mir wirklich sehr gut gefallen. Wir haben zwar nur das halbe Set mitbekommen, aber das war wirklich richtig gut. Nothing Else Matters hat mich persönlich am meisten begeistert, ist einfach ein klasse Song mit einer tollen Interpretation an diesem Abend.

Dir Uhr tickte unaufhörlich und endlich wurde es 21 Uhr. Bounce kommen endlich auf die Bühne und wie könnte es passender sein eröffnen die Jungs eine geile Party mit „Bounce“. Wirklich ein guter Opener. Die genaue Set List konnte ich mir leider nicht merken, aber ein paar Songs sind mir dann doch besonders im Gedächtnis geblieben. Allein „ Always “ zu hören ist doch immer wieder ein wirklicher Genuss, dazu dann auch noch „Bed of Roses“ geliefert zu bekommen. Herrlich.

BOUNCE in Wuppertal „Blood und Blood“ haben die Jungs dann auch noch gespielt , was auch mit zu den vielen tollen Songs gehört die ich immer und immer wieder live hören könnte. Äußerst symphatisch fand ich auch Ollis kleinen Aussetzer bei „We werent born to Follow“. Wenn man den Text vergisst dann auch richtig * L * Oder Olli wollte einfach nur das Publikum auf seine Textsicherheit bei den neuen Sachen testen, wer weiß das schon so genau!

„In These Arms“ und vor allem auch „Blaze of Glory“ waren weitere der vielen tollen Songs die uns an diesem Abend präsentiert worden sind. „Raise your Hands“ ist auch immer ein guter Song um die Stimmung noch mal ein bisschen weiter in die Höhe zu treiben. Wirklich super toll fand ich noch „Never Say Goodbye“. Allein schon durch diesen einen Song wird mir der Abend immer im Gedächtnis bleiben, denn es hat mich in dem Moment sehr an die HAND Tour 2006 erinnert. Dort kam Jon spontan noch mal raus nachdem das Konzert eigentlich schon zu Ende war und stimmte NSG an. Danke das ich das Gefühl noch mal erleben durfte.

Sicher, den ein oder anderen Wunsch an die Set List hätte ich schon gehabt. Mal wieder „These Days“ zu hören das hätte schon was gehabt. Aber beschweren kann man sich nun wirklich nicht  Auch wenn der „Mercy“ Wunsch von meiner Freundin und mir überhört worden ist.

Unheimlich toll fand ich auch das die Jungs sich während des Konzertes einen ihrer wirklich treuen Fans geschnappt haben um einfach mal Danke zu sagen. Super klasse das ganze.

Tom in der Färberei Sehr schön war auch zu sehen welchen unglaublichen Spaß die Band hat an dem was sie machen. Diese Freude und die Energie schwappt auch direkt mit aufs Publikum über, sodass es einfach ein gelungener Abend werden musste.

Zwischendurch wird sich dann auch ganz gern mal die ein oder andere Fan Camera geschnappt um ein bisschen selbst zu filmen oder mal das Publikum zu fotografieren, anstatt immer nur selbst geknipst zu werden. Nicht wahr, Tom ;- )?

Nach guten drei Stunden war dann leider auch schon Schluss. Also von mir aus hätte das ganze noch ewig weiter gehen können. Aber man soll ja bekanntermaßen aufhören wenn es am schönsten ist.

Im Anschluss an diesen schönen Abend sind meine Freundin und ich dann noch ein bisschen in der Färberei geblieben.

Meine Wenigkeit musste eh noch mal lostigern und sich erst mal endlich von allen Autogramme zu holen. Kurze Zeit später ergab sich dann auch die nette Gelegenheit mit Jeans ein bisschen zu plaudern.

Auch Olli hat sich, nachdem wir ihm noch um ein Foto gebeten hatten, zu einen kleinen Plausch zu uns gesellt.

Es war toll mal ein bisschen mit den Jungs in Kontakt zu kommen. Was bleibt mir also zum Abschluss groß zu sagen außer Danke für einen Abend voller wunderbarer Erinnerungen. Ich freu mich schon jetzt aufs nächstes Mal! Lg aus dem Netpherland. Eure Alexandra

Zurück zur Übersicht...