BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Mein 1. Mal mit BOUNCE in Kassel!

Was für ein schöner Tag! Die Sonne scheint, ein guter Tag um zu reisen. Gestern noch auf Grillparty, heute auf dem Weg nach Kassel! Dort wartet Steffi und wir wollen eine Runde bouncen mit der besten Bon Jovi Tribute Band überhaupt.

Ich bin sehr gespannt, habe schon sehr viel Gutes gehört von „BOUNCE“, sie aber noch nie live erlebt.

Willer in Chassel Der Morgen vergeht schnell und mein Shuttle bringt mich zum Bahnhof. Der Zug steht bereit und es kann losgehen.

Während der Fahrt höre ich das neue Album von Alpha Academy und stelle fest, dass es rockt und viele Überraschungen bereit hält. Beim 1. Mal anhören war mir das gar nicht so aufgefallen.

In 20 Minuten bin ich in Göttingen und steige um in den anderen Zug nach Kassel. Dieser ist leer und ich mache es mir gemütlich.15 Minuten später fährt er an bei strahlendem Sonnenschein.

In Kassel warte ich noch einige Minuten auf Steffi und dann ist sie da. Wir fallen uns in die Arme und machen uns auf Richtung Location! Unterwegs entdecken wir eine Pizzeria, bzw. Steffi wird entdeckt. Dort sitzen schon einige BOUNCER.

Schnell essen wir unsere Pasta und dann geht es weiter Richtung „ Fiasko“! Das „ Fiasko“ ist klein und urig, ich entdecke einen Kicker-geraucht wird draussen! Es ist noch früh und die Location füllt sich so nach und nach. Es wird gut voll. Zuerst betritt der Support die Bühne und stimmt uns auf BOUNCE ein!

Der Name der Ein-Mann-Kapelle ist WILLER. Er sitzt auf einem Hocker - nur begleitet von seiner Gitarre.. Um 22 Uhr 30 kommen die Jungs von BOUNCE endlich auf die Bühne- meine Spannung steigt. Und sie legen gleich mächtig los! Siehe da: mein Bon Jovi Herz regt sich wieder -und wie! Es macht grossen Spass diesen Jungs zu zuhören. Sie spielen eine enorme Setlist –nur unterbrochen von einer kurzen Pause.

Bounce in Kassel Bei „These Days“ haben sie mein Herz endgültig gewonnen und ich finde, es gibt keine Besseren, die die Musik von Bon Jovi so munter, herzerfrischend und auf den Ton genau spielen- sogar sehr viel lebendiger als die Grossen Herrn Bon Jovi. Der Sänger, Olli, ist gut anzusehen und er bringt neben altbekannten Tanzschritten auch sehr viel eigenes in die Performance mit ein. Das macht den Gesamteindruck lebendig und glaubhaft.

Der Basser, Tom, heizt den Publikum mächtig ein und spielt den Bass präzise und wohlklingend! Was für eine Freude ihm zu zugucken. Der Meister am Keyboard,Sven, ist eine Vertretung für eine Vertretung der Originalbesetzung und ist gut dabei. Vergessen ist David, der Mann mit dem blondem Pudel auf dem Kopf!

Die Drums, gespielt von Olav, sind eine Klasse für sich und ich bewundere dieses eindrucks -und kraftvolle, auf den Punkt gebrachte Spiel immer wieder aufs Neue. Klasse ,ich bin begeistert.

Den Richie-Part- ja , was soll ich dazu sagen! Jeder weiss, dass ich ein grosser Richie Sambora Fan bin, jeden seiner Riffs kenne und hier finde ich Richie No.2- nur das er Jens Rösel heisst und umwerfend gut spielt! Die Solis sind spitzenmässig- es ist für Ohr und Auge ein Genuss!

Da sitzt jeder Griff und ich finde, Jens reicht an die Perfektion eines Mister Samboras locker heran. Kompliment, Jens, ganz grosses Kino was hier von der Bühne runter zu sehen und vor allem zu hören ist! Die Fans machen begeistert mit, immer wieder werden sie von der Bühne herunter angefeuert mitzumachen und kommen dieser Aufforderung gerne nach. Die Band verteilt Wunderkerzen und die Luft wird etwas rauchig im „Fiasko“! Die Stimmung ist erstklassig und die Fans feiern mit strahlenden Augen.

Nach 3 Stunden ist diese tolle Show vorbei, Musiker und Fans sind gleichermassen verschwitzt, zufrieden und glücklich! Nach dem Konzert reden wir noch eine ganze Weile, verabschieden uns von der Band- nicht ohne zu versichern, dass es mir ausgesprochen gut gefallen hat und ich gerne wieder komme -und machen uns zu Fuss durchs nächtliche Kassel auf dem Weg zum Bahnhof.

Jay in Kassel Burger King empfängt uns mit warmen Kaffee und wir lassen den Abend noch einmal Revue passieren. Ich bin sehr beeindruckt von den „ BOUNCERN“, von deren Spielfreude, der Präzision, bei der aber immer etwas kreativ eigenes hinzu kommt, von der Freundlichkeit dieser tollen Musiker! Danke, Ihr lieben Bouncer, Ihr habt mich als Fan dazu gewonnen und ich komme sehr gerne wieder.

Steffi steigt zuerst in dem Zug- es ist kurz vor 6 Uhr morgens und ich hocke mich noch etwas dazu, wir reden bis kurz vor Abfahrt ihres Zuges. Beinahe vergesse ich das Aussteigen.

Ich winke Steffi hinterher bis sie nicht mehr zu sehen ist. Mein Zug steht dann auch schon bereit und ich husche schnell ins Warme. Ab geht es Richtung Göttingen mit einem leckeren warmen Kaffee in der Hand! Und der ist echt lecker! Schnell den Bericht zu Ende bringen und dann Augen zu bis ich umsteigen muss.

Danke, Steffi, fürs Überreden und danke für diesen absolut entspannten Abend- das war super schön mit Dir

Und danke an „BOUNCE“ für dieses super tolle Konzert und den überaus netten Abend! Dafür bin ich sehr gerne angereist – Ihr habt mich begeistert!!

Jeder KM hat sich gelohnt!

Alles Liebe

Roeie

Zurück zur Übersicht...