BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Das Festzelt lag vor uns!

Wir sehen uns in Solingen auf der Lichternacht....

… oder doch schon schneller. Nach den beiden Konzerten in Langenfeld und Remscheid und 2,5 arbeitsreichen Tagen mußten wir Sonntagabend einfach raus. Wo war Hachenburg noch gleich? Westerwald, 126 km, 1h 25 min Fahrt laut Navi, nun klingt eigentlich wie ein Plan. Kurz umgehört wer noch mit dabei ist; Conny hatte auch Lust also für den Abend in Hachenburg verabredet.

BOUNCE in Hachenburg Knapp über eine Stunde später in Hachenburg angekommen, die Suche nach dem Ort des Geschehens. Okay, man hätte bestimmt noch weiter weg parken können, aber was solls, das Festzelt lag vor uns. Ein Raucherzelt, sehr ungewohnt und naja, egal.... . Ein Kirmesbändchen für den Eintritt erworben und dann gings auch schon zum „Tach sagen“. Sarah, Birgit und Arndt waren auch da, die Jungs waren gerade beim Soundcheck.

Die Bühne, nun ja sagen wir speziell. Sie wirkte wie eine Mischung auf Vorgarten und Balkon, komplett mit Blumenkästen und Gartenzaun. Eben speziell, eben Kirmes, eben Festzelt. Tische und Bänke dominierten das Innere des Zeltes, bis auf einen kleinen Bereich vor der Bühne. Werden wir dort wohl alleine stehen? Aber hey, Bounce wäre nicht Bounce wenn sie nicht Stimmung ins Zelt bringen würden.

Pünktlich ging es los. Der Start war etwas verhalten, von Seiten des Publikums, aber nachdem Olli dann die Menge näher an die Bühne gebeten hatte dauerte es nicht lange bis der Funken übergesprungen ist.

Irgendwie hat der Mittwoch wohl noch etwas nachgewirkt, der Geist von Jörg aus Langenfeld war in Form von diversen Luftgitarreneinlagen von Jeans und Olli definitiv präsent. Apropos Olli, er verlegte das Konzert mehrmals in den Zuschauerraum, tanzte auf Tischen und animierte das Publikum zum mit trällern, eben Festzeltstimmung. :D

BOUNCE in Hachenburg Die Zeit verging wie immer viel zu schnell und ein sehr schöner Festzeltgig neigte sich dem Ende. Was nun folgte, Abbau in Rekordzeit, denn nach Bounce sollte noch ein lokales AD/DC-Cover spielen. Knapp 15 min und die Bühne war geräumt, dann ging es ans Hänger packen, im Dunkeln und im Matsch. Irgendwann war alles verstaut und man verabschiedete sich. Diesmal dann auch bis Solingen zur Lichternacht.....

Auf jeden Fall in Sachen BOUNCE. Jeans und Olli wird man am Freitag in Wuppertal als DUO wiedersehen... ohne geht einfach nicht.

Der Rückweg gestaltete sich dann als Rundreise durch den Westerwald, irgendwie wollte die Dame im Navi nicht das will schnell und auf dem kürzesten Weg nach Hause kamen. Und man soll ja nicht mit Frauen streiten...Es war dann Montag als wir in Wermelskirchen waren. Etwas kaputt, aber froh diesen Gig nicht verpasst zu haben.

Wir sehen uns.....

in Solingen zur Lichternacht.....

Zurück zur Übersicht...