BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Ich wollte aber unbedingt auf dieses Konzert...

Bounce Lokschuppen DillingenAls ich im November 2011 auf meinem ersten Bounce Konzert war stand für mich fest dass ich diese tolle Band wieder sehen muss. Ich habe mich damals nach dem Konzert mit Olli unterhalten und ihm gesagt dass sie unbedingt ins Saarland kommen müssen. Eigentlich wollte ich dann in diesem Jahr auf das Konzert in Heidelberg. Leider konnte ich nicht hin und war schon total enttäuscht.

Durch Zufall hab ich dann am Donnerstag gelesen dass die Jungs ins Saarland, nach Dillingen kommen. Ich bin erschrocken als ich gesehen habe dass ich an dem Abend schon einen Termin habe und ich hatte ja auch keine Karte. Ausserdem war ich 21 Jahre keine Autobahn gefahren (und Auto fahre ich auch erst seit einem Jahr wieder). Ich wollte aber unbedingt auf dieses Konzert. Also bin ich zu meinem Termin und hab gefragt ob ich etwas früher gehn kann und ja ich bin mit meiner alten Kiste über die Autobahn nach Dillingen gefahren.

Vor der Halle standen drei Leute die Karten verkaufen wollten. weil ihnen drei Leute abgesprungen waren. Nochmal danke an euch. Als ich dann in der Halle war waren erst sehr wenige Leute da und es wurden auch nicht viel mehr. Um Punkt 20:30 Uhr kamen die Jungs dann auf die Bühne. Ich stand ganz vorne. Ich wollte das so richtig erleben und ich wurde nicht enttäuscht. Es ging los mit It´s My Life, Keep The Faith, If I Was Your Mother, um nur einige zu nennen. Die ganze Setliste kann man ja gerne im Archiv nachlesen. Am Schluss gab es nochmal ein Feuerwerk mit Bad Of Roses und Runaway.

Obwohl nur knapp 400 Leute in der Halle waren haben Bounce wieder alles gegeben wie im November in Lorsch wo die Halle ausverkauft war. Olli hat immer wieder Witze gemacht. Wir müssten halt lauter singen damit man uns hören würde, oder wir sollten uns anständig bewegen, wir hätten ja genug Platz, wir könnten ja auch einfach mal im Kreis laufen. Olli ist dann auch zweimal von der Bühne gesprungen und durchs Publikum gelaufen..Auch hatte ich diesesmal ja Jens das erstemal gesehen. Im November hat der arme ja mit Grippe im Bettt gelegen. Man hat schon den Unterschied gesehen Olli und Jens sind auf der Bühne ein eingespieltes Team. Halt wie Jon und Richie.

Olli Hat uns dann eingeladen nach der Schow noch ein Bierchen mit ihnen vor der Bühne zu trinken. Leider sind da nicht viele geblieben, aber auch schön für mich. Ich habe nämlich die ganze Zeit neben Olli gestanden. Nach einer kurzen Weile hat er mich bemerkt und mich freundlich angelächelt. Ich habs dir ja gesagt Olli, du hast das bestimmte etwas da kann Frau nur schwach werden. Wir haben uns dann ein bisschen unterhalten. Ich hab gemeint dass 400 Leute für unser kleines Saarland eigentlich gar nicht so wenige sind. Das hat Olli ziemlich witzig gefunden. Leider haben die anderen Jungs von der Band sich nicht mehr zu uns gestellt. Hätte mich auch gerne mit Jens unterhalten. Wir hatten uns ja schon einige Mails geschrieben.

Ich hab Olli auch gesagt dass ich es Schade finde dass die Jungs von Bon Jovi nicht mehr soviel Spass auf der Bühne haben und Olli meinte dass das wohl von der Routine kommt. Olli ich hoffe dass bei euch in den nächsten Jahren nicht diese Routine eintritt und dass wir noch lange solche Spass mit einer Band zum anfassen haben. Ja und ich hoffe dass ihr trotz der wenigen Leute wieder nach Dillingen kommt.

Als ich mich von Olli verabschiedet habe hat er mich lieb in den Arm genommen und gesagt ich soll auf mich aufpassen. Also bin ich in mein Auto gestiegen und bin wieder über die Autobahn nachause gefahren. Noch immer die Musik von dieser ausergewöhnlichen Band in den Ohren.

Am Freitag werde ich nach Frankfurt zum Boss Konzert fahren. Der wird sich ganz schön anstrengen müssen um Olli und seinen Jungs das Wasser zu reichen.

Zurück zur Übersicht...