BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Da kommt großes auf euch zu!!!

Da kommt großes auf euch zu!!!

Ich lasse schon seit Jahren kein Bounce Konzert aus wenn die Jungs in Kassel sind. Nach einem Konzert im März erfuhren wir von Olli das sie tatsächlich den Hessentag in Kassel rocken werden. Wow auf dem Hessentag. Wir müssen da hin. Das stand fest.

BOUNCE Hessentag 2013 Ich ging mit Freunden zur Eröffnung des Hessentages und dachte mir oh mein Gott ist das hier voll. Dagegen ist ein Stadtfest tatsächlich der reinste Kindergeburtstag. Ich traf zufällig Ralf (auch einen Bounce Fan) der gleich meinte also wir müssen, wenn wir vorne stehen wollen spätestens um 19 Uhr an der Bühne sein. Ok der Samstag kam. Ich ging mit meiner Family schon nachmittags zum Hessentag, checkte zwischendrin schon mal die Lage. Um 17 Uhr ging ich immer mal so auf dem Königsplatz auf und ab. Es war voll aber alles noch im Rahmen des machbaren. Ich deckte mich nochmal mit Getränken ein, holte mir noch was zu essen und pirschte mich mal so Richtung Bühne.

Dort tanzten gerade Kids zu Hip Hop Musik. Naja dachte ich mir guckst du dir das halt mal an. Danach verschwanden die meisten Zuschauer und wen sah ich da? Ralf und Anhang schon vor der Bühne direkt in der Mitte. Na perfekt. Ich stellte mich schonmal dazu. Es war halb 6. Super sind ja nur noch ähh 4 Stunden. Oh man was macht man nur so lange an der selben Stelle? Um 19 Uhr kam eine Robbie Williams Tribute Band und es war hmm ja ich sag mal so es war nicht gut . Irgendwann entdeckten wir schon Tom und Olav. Ralf musste doch gleich nachfragen ob es schon Shirts gibt. Denn er hatte doch tatsächlich kein Bounce Shirt an. Skandal.

Noch mehr Freunde von uns bahnten sich den Weg zu uns, über den noch nicht ganz so vollen Königsplatz. Das Konzert zog sich. Ich guckte auf die Uhr weil ich dachte muss ja bald vorbei sein. Mist erst 19.45 Uhr. Tom tauchte irgendwann dann schon am Bühnenrand auf und kaum wurde er entdeckt ging das gegröhle los. Am Bühnenrand wurde der Bounce Verkaufsstand aufgebaut. Ralf war sofort verschwunden und kam mit neuem Shirt wieder. Sehr geiles Design muss ich sagen. Ich wusste ich muss so ein neues T-Shirt haben. Wollte ich jetzt meinen Platz nochmal verlassen. Mhhh ungern. Wir erwischten direkt vor der Nase jemanden der uns sagen konnte ob es besser wäre jetzt oder nach dem Konzert eins zu kaufen. Besser vorher wurde uns gesagt. Mist also doch nochmal Platz verlassen. Aber nein wir bekamen mehrere Größen der beiden begehrten Shirts gebracht. Was ein Service. Da ich mich nicht entscheiden konnte kaufte ich gleich beide Shirt Versionen. Besser ist das.

Irgendwann kam Gott sei Dank ein Mann der ein Schild mit der Aufschrift "letzter Song" hoch hielt. Die Massen fingen schon an BOUNCE zu brüllen oder waren es doch nur wir in der ersten Reihe??? Ich weis es nicht genau . OK Bühne frei. Beim Aufbau wurde erstmal jeder einzeln bejubelt. Wir stimmten Jojo Fangesänge an. Probierten zwischendrin mal eine 8 Personen La Ola Welle. Ok wirkte in dem Moment vielleicht noch nicht ganz so gut Dann ging es los. Blood on blood fing an und es gab für uns kein Halten mehr. Es gab sogar eine riesen Leinwand an dem wir dann tatsächlich erstmal das ganze Ausmass der Zuschauer sahen. Wow der ganze Königsplatz voller Menschen. Zwischendrin bekamen meine Freundin und ich sogar noch einen Cocktail von jemandem aus der Bounce Family gebracht. Vielen Dank nochmal dafür. War sehr lecker.

BOUNCE Hessentag 2013 Die Stimmung war herrlich. Bei Captain Crash machten alle mit. Auch wenn mir bei dem Song irgendwann die Arme weh tun. Das ziehen wir durch bis zum Ende Auf der Leinwand wurde ins Publikum geschwenkt. Ein traumhaftes Bild. Auch bei Raise your hands machten wir in üblicher Manier mit. Ihr kennt das ja und alle die es nicht kannten machten trotzdem mit. Bed of Roses stand an und Wunderkerzen wurden verteilt. Der Königsplatz erleuchtete in einem Lichtermeer. Ein sehr schöner Anblick, einfach atemberaubend. Bei Bad Medicine wurde wie immer das Publikum mit einbezogen und ich merkte schon oh oh morgen hab ich Redeverbot.

Wir sangen und schrien mit was das Zeug hielt. Irgendwann kam dann der Mann mit diesem Schild "letzter Song" Öhm och nö wieso denn jetzt schon?Es war doch erst Mitternacht. MITTERNACHT? Ok das Konzert sollte doch nur 2 Stunden gehen und wir waren mittlerweile bei 2 1/2??? oder so Die Zugabe begann. Always ertönte. Ich sah schon aus dem Augenwinkel das Ralf feuchte Augen bekam.

Auch Sabrina bekam glasige Augen. Ey hallo jetzt fängt das bei mir auch an, Gänsehaut und feuchte Augen, Das hat noch keine Band geschafft das mir die Tränen in die Augen schiessen, Wir 3 lagen uns erstmal in den Armen und sangen mit. Sehr bewegend dieser Moment, in dem wahrscheinlich jeder von uns 3 gerade sein eigenes Kopfkino hatte warum einem die Tränen in die Augen schossen. Ich kann das jetzt auch gar nicht genau sagen warum, es war einfach da dieses Gefühl. Gott sei Dank kam danach Runaway.

Also feuchte Augen mal kurz trocknen und mit gerockt!!! Danach war es leider schon vorbei. Ich hätte noch stundenlang zuhören können. Der Königsplatz leerte sich. Aber wir gingen nicht, nein. Wir brauchen noch Fotos. Nach jedem Konzert ein Muss. Wir baten erstmal um Andenken. Pleks, Drumsticks, Gitarrensaiten oder vielleicht gleich ne Gitarre? Ich habe tatsächlich nen Plek und einen Drumstick ergattert. Danke dafür Jeans.

Wir machten noch schnell Fotos mit Jeans und Olav. Ich holte mir noch fix ne neue CD weil die alte die Angewohnheit hat zu springen. Vielleicht zu oft gehört? Ich ließ mir noch mein Shirt unterschreiben. Hielt noch ein kurzes Schwätzchen mit Ohh. Wir machten dann noch ein paar spassige Fotos und dann war es leider schon Zeit zum gehen. Also jeden nochmal drücken und hoffen das man sich gaaaanz bald irgendwo wiedersieht.

Das war definitiv das größte Bounce Konzert was ich in Kassel je erlebt habe oder vielleicht sogar das größte Bounce Konzert überhaupt???? Ganz egal ob das Größte oder nicht. Es war geil das ich das miterleben durfte!!!

Bianca, Kassel

Zurück zur Übersicht...