BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Zugeben, ich habe diesmal keinen Bock zu fahren und fahre trotzdem...

Holla die Waldfee, es gibt auch noch pünktliche Züge, so wie meiner Richtung Solingen an diesem Samstag, wo es, wie jedes Jahr, die Saisoneröffnung in der Cobra gibt. Bounce laden zum Jahresstart und ich muss ehrlich zugeben, ich habe diesmal keinen Bock zu fahren und fahre trotzdem...

Und tatsächlich mal kein Regen, kein Schnee und sonst auch Nichts, was mich hindert, pünktlich vor Ort zu sein. Es tut gut, schon vor der Show viele bekannte Gesichter zu sehen und meine Stimmung steigt! Und es geht los mit Pink, also Just Pink als BOUNCE Support und einer super aufgelegten Vanessa Henning. Ich bin kein Pink Fan aber Stimme und Sound faszinieren für den Moment.

Und dann, traditionell mal schnell in der Umbaupause Luftis aufpusten, zwei Freundinnen helfen fleissig und da man diesmal irgendwie neben der Bühne noch ein paar grosse Tische gestellt hat, ist viel Platz zum ablegen, bis es losgeht.

Ebenso Tradition, der Eröffnungsfilm und da es im letzten Jahr einen oskarverdächtigen Streifen in gefühlter Spielfilmlänge gab, bin ich sehr gespannt, was man dem heute entgegenzusetzen hat.

Es wird kurz und knapp und bei der Musik, die mir die erste Gänsehaut des Abends beschert, haben Heike und ich sofort den Gedanken an Star Wars oder Enterprise oder sowas.... Es läuft eher ein Trailer mit den Terminen für 2014 als ein Film aber der ist so toll gemacht, dass ich mal vorschlagen möchte... Jungs, kündigt ab sofort genau jeden Gig damit an! Knackig und auf den Punkt!

Ich ahnte es, dass die Tische da neben der Bühne nicht umsonst stehen und so donnert uns alsbald eine fette Gitarre von hinten um die Ohren und der arme Jens muss sich durch einige Luftballons stampfen, die wir aber sofort allesamt ins Publikum klatschen.... let's the Show beginn... Raise your hands und ja... ich hab längst Bock drauf!

Bock auf Bounce und so vertraute Musik auch wenn ich das ein oder andere Lied weniger mag, es sind einige Schmankerl dabei, die mir weitere Gänsehäute bescheren. Mein persönliches Highlight ist Someday I'll be saturdaynight unplugged... da läuft in meinem Kopf ein Film, der genauso unvergessen ist, wie meine BOUNCE Erinnerungen bei In these arms aber das sind so ganz eigene Dinge in meinem Herzen und sowas zu wecken kriegen eben nur ganz Wenige hin....danke Bounce! With a little help from my friends ist dann auch eine, wie ich finde, sehr gelungene Songauswahl für ein Duett mit Just Pink! Vielleicht sollte man beim nächsten Livealbum sowas durchaus berücksichtigen...

Bei so viel Spass und Energie auf der Bühne macht uns nicht zuletzt Ollis Ankündigung neugierig, was da wohl im Oktober passiert, Bounce goes Klassik in der Zeche zu Bochum. Zugreifen, wer noch kein Ticket hat, die sind mal wieder streng limitiert, inzwischen hängt meins schon an der Küchenpinnwand und ich hab Zeit, mich bis Mitte Oktober darauf zu freuen, weil ich mir einfach ein paar Songs ganz wunderbar in orchestraler Version vorstellen kann.

Nach der Show ist es mir ein Bedürfnis, allen Danke zu sagen und das an aller erster Stelle Olli, ganz subjektiv gesehen, dem einzigen Bouncer des Abends mit vernünftigem Bart, jawoll. Aber schliesslich haben Äusserlichkeiten keinen Einfluss aufs Niveau und das war nicht zuletzt Dank eines super Stevie-Sounds und bester Stimmung des Cobrapublikums mal wieder vom Feinsten.

Auf ein Neues in 2015!

Lieben Dank an Alle und Jeden, die das jedes Jahr zusammenbasteln und auf die Beine stellen!

S.

Zurück zur Übersicht...