BOUNCE - BON JOVI TRIBUTEBAND

Kirmes? Eigentlich wollte ich doch zu Bounce.

Ich hatte Olli in Saarburg ja schon gesagt dass wir uns in Hünfelden wieder sehn. Die letzten Tage waren dann kaum auszuhalten. Irgendwie hatte ich doch wieder Angst bekommen so eine weite Strecke zu fahren. Ich und Autofahren, das ist eine Sache und ich hab leider keinen Tom der mich sicher durch die Gegend fährt. Mensch Jungs habt ihrs gut.

Dauborner Markt 2012 Auf jeden Fall hat meine Freude euch wieder zu sehen gesiegt. Um 13 Uhr bin ich losgefahren. Besorgter Blick zum Himmel, wusste da ja noch nicht dass es ein Zelt gibt. Ich bin dann auch eine gute Strecke sehr gut gefahren. Hab schon gedacht, das läuft heute aber gut. Dann meinte mein Navi ich soll die Abfahrt nehmen und da war es passiert, eine Aufahrt zu früh. Grade zu diesem Zeitpunkt setzte starker Regen ein und promt hab ich beim links abbiegen in dem Ort ne rote Ampel zu spät gesehen. Zum Glück ist mal wieder mein Schutzengel mitgefahren.

Ich hab ne Vollbremsung gemacht und konnte weil das Auto hinter mit gewartet hat zurücksetzten. Nach einigen Minunten, die mir wie eine Ewigkeit vorkamen war ich wieder auf dem richtigen Weg. Irgendwann hab ich dann auch das Ortsschild Dauborn gesehen. Kaum im Ort drin war ich auch schon wieder am Ende. Also ich den Blinker nach rechts gesetzt und erst mal an den Rand gefahren. Die Autos hinter mir fanden das nicht so lustig und sind hubend an mir vorbei gefahren. Ich hab dann ein Paar Meter zurück einen Parkplatz gefunden und ein älter Herr hat mir gesagt wie ich zum Marktplatz komme.

Als ich auf dem Platz dann angekommen bin hat mich bald der Schlag getroffen. Da war eine Kirmes aufgebaut. Ich wollte doch auf ein Rockkonzert. Die Kirmes setzte sich aus drei Fahrgeschäfte zusammen, wovon eins eine Boxbahn war. Da hab ich mich dann untergestellt, Erstens war ich mal wieder viel zu früh und zweitens fing es auch mal wiieder an zu regen. Zum Glück war auf dem Platz ein Zelt aufgebaut. Ich hab mit trotzdem gefragt ob ich hier richtig bin. Hab auch niergens Plakate gesehen. Ich weiss ja nicht Jungs ob ihr für die Werbung verantwortlich seid oder der Veranstalter vor Ort, aber das ist einer Bekannten von mir schon in Dillingen aufgefallen, dass kaum Werbung für eure Konzerte vor Ort gemacht wird. Als ich dann aus dem Zelt Musik hörte und sah dass da eine Bühne aufgebaut ist hatte ich wieder Hoffnung.

Nach langem Warten hab ich dann auch euren Buss mit dem Hänger gesehen und ich hätte einen Luftsprung machen können vor Glück. Ich hab euch dann beobachtet wie ihr den Hänger ausgeräumt habt und als ihr dann euren Sondcheck gemacht habt konnte ich mit ein paar jungen Mädchen aus dem Ort am Rand der Bühne stehen und euch zuhören. Als ihr fertig wart hab ich dann wieder gewartet bis man uns endlich ins Zelt gelassen hat.

Ich hab mich wie immer ganz nach vorne gestellt und wieder gewartet. Dass ich da stand sollte dann auch belohnt werden. Irgendwann sind angeführt von Olli die Jungs ins Zelt gekommen. Ich weiss nicht ob Olli mich gleich wieder erkannt hat, ich hoffe mal, oder ob es meine neue Bouncejacke war. Die ist übrigens supper. Die Jungs sind auf jeden Fall alle zu mir gekommen. Jetzt hat sich wieder mal gezeigt dass wir für die Band keine Fans sind sondern Freunde. Jeder einzelne hat mich in den Arm genommen und gedrückt. Das hat so gut getan. Ich hab Jens noch zum Geburtstag gratuliert. Komm ja nicht mehr auf seine FB Seite. Olli hat dann gemeint dass sie noch was essen gehn und schon waren sie verschwunden.Überglücklich hab ich an der Bühne weiter gewartet.

Auf einmal haben ein Mann und eine Frau neben mir gestanden. Der Mann hat auf meine Jacke geschaut und mich gefragt ob ich was mit der Band zu tun hab. Ich hab stolz gesagt ja das sind meine Freunde. Er hat mir gesagt dass er sich mit dem Sclagzeuger unterhalten hat und dass ihr so nette Jungs seit. Plötzlich ging der Mann in Richtung Bühne und da sah ich dass er der Schlagzeuger der ersten Band war die an diesem Abend auftrat.

So ganz war das nicht mein Geschmack was da Mr. Gorski aus Frankfurt brachten, aber ich blieb tapfer in der ersten Reihe stehen.Man merkte der Band an dass sie nicht so zufrieden mit dem verhaltenen Publikum waren. Irgendwann hat der Sänger sich bei mir bedankt weil ich so nah bei der Bühne mitrockte. Wollte ihm ja nicht unbedingt sagen dass ich es kaum noch erwarten konnte dass meine Jungs endlich dran sind.

Dann war es endlich soweit Bounce hat noch geholfen die Sachen von Mr. Gorski von der Bühne zu räumen, worüber sich vor allem der Schlagzeuger sehr gefreut hat.Jetzt kamen auch alle Bouncefans die am Verkaufstand der Jungs gewartet hatten nach vorne.Neben mir standen zwei junge Frauen und ihr männlicher Begleider. Die drei waren mir gleich aufgefallen und mittlerweile hab ich auf FB auch Kontakt zu ihnen aufgenommen. Wir werden uns bestimmt bei einem nächsten Konzert sehen.

Dauborner Markt 2012 Mit I Believe stürmten die fünf die Bühne und es dauerte nicht lang da hatten sie das Publikum fest in ihrer Hand. Wer kann Olli auch wiederstehen wenn er sagt ich brauch eure Hilfe so kann ich nicht arbeiten,.Ich mach nicht weiter wenn ihr nicht nach vorne kommt und mitmacht.Ich weiss nicht wie Olli das macht aber es klappt. Wir hatten wieder ein tolles Konzert um mal einige Titel vom Abend zu nennen Livin On A Prayer, Born To Be My Baby, Always, mein absolutes Lieblingslied Dry County wobei da wohl irgendwas mit der Technik nicht gestimmt hat, weill Olli nach irgendwas gesucht hat. Als Zugabe gab es dann Bed Of Roses und bei Runaway gaben Band und Publikum nochmal alles. Wer jetzt denkt es wäre alles vorbei der war auf noch keinem Bounce Konzert. Denn auch nach dem Auftritt sind die Jungs noch für ihre Freunde da. Wie immer wurden wir eingeladen an den Verkaufsstand zu kommen um sich mit der Band zu unterhalten und ein Bierchen mit ihnen zu trinken: Wir haben dann noch ein Zeit zusammen gestanden. Ich hab mich für den tollen Auftritt bedankt. Irgendwie kam bei der Band nach Bounce dann aber keine Stimmung auf. Ich muss sagen der arme Tiger B Smith hatte es auch sehr schwer nach dieser tollen Band.

Nach einigerv Zeit und einigen Bierchen, ich hatte nur zwei getrunken musste ja noch fahren, sind die Jungs ihre Sachen in den Hänger räumen gegangen. Ja jetzt war es wohl wieder soweit. Ein weiteres Bouncetreffen war zu Ende.Alle fünf sind durchs Zelt gelaufen und haben sich von jedem einzelnen Fan verabschiedet. Meine neuen Bekannten und ich standen dirket am Ausgang. Ich wollte Olli sagen dass ich das nächstemal nach Haßloch komme. Es war aber so laut dass er mich nicht hören konnte, also bin ich vors Zelt zum Anhänger.

Bis Olli rausgekommen ist hab ich mich mit Jojo unterhalten.Olli hat mich dann getrückt und hat mir gesagt dass er es toll findet dass wir uns schon Ende September wieder sehen. Oh Leute ich bin ja jetzt schon 46 Jahre und war 26 Jahre in einer glücklich Beziehung, aber wie da dieser tolle Mann so bei mir stand musste ich schon mal schlucken. Ich hab ihm auch gesagt dass ich nicht weiss was er mit mir anstellt. Jojo ist dann nochmal auf mich zugekommen und hat gemeint ich soll gut heimkommen. Dann sind sie losgefahren und auch ich bin zu meinem Auto und hab mich auf den Weg nachhause gemacht. Auf der Rechten Seite hab ich dann noch den Buss der Jungs gesehen.

Ihr seit wohl in dem Gasthof abgestiegen indem ich Mittags aus lauter verzweifelung eine Cola getrunken hab, weil ich so dringend aufs Klo musste und auf der Kirmes waren die Toiletten noch abgeschlossen.Wie gerne hätte ich mein Auto abgestellt und wäre zu euch reingekommen, aber ich hatte ja noch über zwei Stunden fahrt vor mir. Ich hab mich auch nur einmal auf der Heimfahrt verfahren.Zuhause hab ich mich dann noch an meinen Computer gesetzt und mein Häschen laufen lassen. Um 5 Uhr bin ich dann totmüde aber überglücklich ins Bett. Und wisst ihr was ich geträumt hab. Ich habe euch geholfen den Hänger einzuräumen.

Ich konnte nur bis 9 Uhr schlafen. Meine Schwester hat mich mal wieder für verrückt erklärt weil ich für ein Konzert soweit gefahren bin, aber das ist eine andere Geschichte. Früher war meine Schwester die wilde. Die immer auf Partys gegangen ist. Ja und jetzt bin ich mal dran mit leben. Ich bin so froh dass ich jetzt alle von euch kenne. Es ist schon erstaunlich wie sich so fünf nette Jungs gefunden haben und was ihr auf die Beine gestellt habt. Danke dass es euch gibt und danke dass ihr eure Freunde daran teilhaben läßt. Wir sehen uns bald wieder.

Zurück zur Übersicht...